:

Auf diesen Seiten unsere Literaturauswahl:
“Taoismus für Einsteiger”
“Worum geht’s beim
Buddhismus ?”


                    




                    




                    




                    




.

Buddhismus (Zen etc.)

                    




                    



*

Schwertkampfkunst und Meditation im Dojo der Tao-Chi
Schwertkampfkunst und Meditation im Dojo der Tao-Chi


.

Hu Xuezhi - Revealing the Tao Te King. In-depth Commentaries on an Ancient Classic

Revealing the Tao Te King
In-Depth Commentaries on an Ancient Classic
von
Hu Xuezhi


Prolog


Verfolge die Spuren zurück zum Anfang...

[4] Die Landschaft aller Dinge des Universums und die Goldene Mitte

Das Tao gebiert alle Dinge des Universums und ist zudem Bestandteil aller Dinge des Universums.

Dieser Bestandteil wird Goldene Mitte (oder chin. “
) genannt.
Diese Ausdrücke beziehen sich auf die Wirkweise des Tao in allen Dingen des Universums,
die sehr der Quelle eines Wasserlaufs oder den Wurzeln eines Baumes gleicht.

Ohne diese Quelle und Wurzeln würde der Wasserlauf austrocknen und der Baum verwelken.

Die Goldene Mitte wird auch Urzeit-Natur oder Wahres Herz genannt.
Es ist das Stadium, in dem Wünsche und Emotionen wie Glück,
 Zorn, Trauer, Freude und Angst noch nicht existierten.

Es ist ein Zustand allumfassender, vollkommener Stille.

Dem Lauf der Natur folgend lässt das Tao die Große Vereinigung aufsteigen,
die die Dreitausend Großen Welten hervorbringt,
die alle Dinge des Universums und auch die Menschen hervorbringt



Entstehungsprozess aller Dinge des Universums nach Tai Zhi und die Fünf Elemente


Revealing the Tao Te King



Hu Xuezhi - Revealing the Tao Te King. In-depth Commentaries on an Ancient Classic


Wir danken “unserer Örmi” für ihre
fleißige Übersetzungsarbeit.



*

 

Meditation und Schwertkampfkunst, Schulungswege zur Vervollkommnung von Körper, Geist und innerer Kraft


.
Meditation und Schwertkampfkunst .

die Kalligraphien Shen, der Geist, Tao, der Weg und Chi, die Energie, die Lebenskraft. Mehr Informationen über die Verknüpfungen. Danke für Ihr Interesse
   die Kalligraphien Shen, der Geist, Tao, der Weg und Chi, die Energie, die Lebenskraft. Mehr Informationen über die Verknüpfungen. Danke für Ihr Interesse   die Kalligraphien Shen, der Geist, Tao, der Weg und Chi, die Energie, die Lebenskraft. Mehr Informationen über die Verknüpfungen. Danke für Ihr Interesse

Kalligraphien

.    “
Shen”      .     “Tao”      .   “Chi”      .

Kursangebote im Tao-Chi

-
Danke für Ihr Interesse -


  
Tao-Chi Webseiten :    

   Unsere Haupt-Seiten mit aus-
   gesuchtem Bild- und Textmaterial :   
   *  
Kung-Fu                    
       > [
01] . [02] . [03] . [04]
       > [
05 (Tierstile im Kung-Fu)]
       >
Kung-Fu für Kids   . Text

       >
Hsing-I . [Xingyiquan]
       >
unsere Texte

   *  
Tai-Chi Ch’uan            
       >
Innere Kampfkunst        
       >
Tai-Chi Ch’uan Texte    
       >
Bilder aus 20 Jahren    
       >
Tai-Chi des Shaolin    
       >
Michuan Taijiquan      

     .
Pa-Kua Ch’ang (Baguazhang)
         [
02] .  [03] . [04] . 
       >
unsere Texte . [02]       

   *  
Qigong                    
       >
Energiearbeit            
       >
Elementarübungen        
       >
für jeden Tag            
       >
das “Spiel der fünf Tiere”
       >
Tao-Chi-Kung für
        
Frühling . Sommer . Herbst .
         und
Winter . die Tabelle  

   *  
Ch’an / Zen                
        
das Sitzen üben
       >
unser Text
              
       >
Meditation und          
        
Schwertkampfkunst . [02
         [
03] . [04] . [05] . [06
       >
unsere Texte        

   *  
Tao, Meditation & Übung    
       >
die Texte                

   *
monatsaktuellen Seiten  

   * das Dojo                     
     .
der Ort der Wegübung      
     .
die Leute vom Tao-Chi      
     .
Photos aus dem Dojo        
      
   * Kurspläne des Unterrichtes:  
     .
Tao-Chi Mülheim            
     .
Tao-Chi Duisburg          
                
                 :
 

Schwertkampfkunst und Meditation im Dojo der Tao-Chi
Tao-Chi Kreis und Logo - entworfen 1988  von Klaus D. Schiemann, Künstler in Mülheim.
Kalligraphie Chi, die Energie - die Lebenskraft


Kalligraphie
“Chi” - die Energie
 

Kalligraphie Tao, der Weg


Kalligraphie
“Tao” - der Weg
 

Tao-Chi - seit 1988 die Schule für Tai-Chi und Kung-Fu, Qigong und Meditation in Duisburg Neudorf . Kurse . Seminare . Workshops


seit 1988
die Schule für

Kung-Fu und Tai-Chi , Qi-Gong und Meditation
in Duisburg-Neudorf
Kurse . Seminare . Workshops

Willkommen auf der Internetpräsenz
( Browser Schrifteinstellung Courier New -1  [ Strg +/- ] )

Sie befinden sich auf der Seite :

- Tao und Zen, Bücher zu den Basics und zur Geschichte -


Eine Auswahl an Büchern zum Einstieg in die Grundlagen der
Östlichen Weisheits-Lehren des
 
Tao und Zen

aus dem

Literatur-Archiv des Tao-Chi”


 – Danke für Ihr Interesse -


:

Texte auf diesen Seiten:

Revealing Tao-Te-King [04]:
Verfolge die Spur bis zum Anfang
.
Liä Dsi, das Wahre Buch vom Quellenden Urgrund
[III.01]:
Die Sagen vom König Mu

.
 
Unsere Webseiten sind fortlaufend im Umbau und der Überarbeitung begriffen.


Diese Seite wurde eingerichtet / neu überarbeitet / zuletzt aktualisiert:
[Novmber 2002] / [Mai 2008] / [17.08.2011]


zu unserem Kursangebot

-
Danke für Ihr Interesse -

*
 

 
:

Liä Dsi, das Wahre Buch vom Quellenden Urgrund
[in der Übersetzung von Richard Wilhelm]

Buch III.01 Buch III.01. Die Sagen vom König Mu

Zur Zeit des Königs Mu vom Hause Dschou kam ein Magier aus dem äußersten Westen.
Der konnte ins Feuer und Wasser gehen, Metall und Steine durchdringen, Berge und Flüsse verkehren,
 Städte und Burgen versetzen, er konnte den leeren Raum besteigen, ohne zu fallen,
er konnte gegen Festes stoßen, ohne Widerstand zu finden.
Tausenderlei Wandlung konnte er vollbringen in unerschöpflicher Fülle.
Und hatte er die Gestalten der Dinge verändert, so wandelte er noch zudem die Gedanken der Menschen.

König Mu ehrte ihn wie einen Gott und diente ihm wie einem Herrscher.
Er räumte seine Gemächer, um ihn zu beherbergen, ließ Opfertiere herführen,
um sie ihm darzubringen, und wählte Sängerinnen aus, ihn zu ergötzen.

Dem Magier waren die königlichen Gemächer zu dürftig um darin zu wohnen,
die königlichen Speisen zu übel riechend, um ihren Duft zu genießen,
die königlichen Haremsmädchen zu bockig, um ihnen zu nahen.

Der König Mu ließ nun für ihn ein anderes Gebäude errichten; die Arbeiten der Maurer und Zimmerleute,
 die Farben der Maler und Tüncher: nichts ließ an Geschick zu wünschen übrig.
 Die Schatzkammern waren leer, als das Gebäude seine volle Höhe erreicht.
Hundert Klafter ragte es empor, noch über den Gipfel des Südendberges hinaus.
Man nannte es: den Palast des Mittelhimmels.

Er suchte Jungfrauen aus, die schönsten und zartesten von Dscheng und We, gab ihnen Wohlgerüche,
 ließ sie die Augenbrauen schön geschwungen ziehen und schmückte sie mit Haarschmuck und Ohrgehängen.
Er kleidete sie in feine Tücher und ließ sie von weißer Seide umflattern,
das Gesicht weiß, die Brauen schwarz schminken, Armringe aus Edelsteinen anziehen und duftende Kräuter mischen.
 Sie erfüllten den Palast und sangen die Lieder der alten Könige:
„Halte die Wolken“, „Sechsfacher Glanz“, „Neunfache Harmonien“, „Der Morgennebel“, um ihn zu erfreuen.

Jeden Monat brachte er die köstlichsten Kleider dar und jeden Morgen die feinsten Speisen.
 Der Magier ließ es sich gefallen; weil er nicht anders konnte, nahm er damit vorlieb.

Nach wenigen Tagen lud er den König ein, mit ihm zu reisen. Der König hielt sich an des Magiers Ärmel.
So fuhren sie in die Höhe bis mitten in den Himmel. Da hielten sie an und waren am Schloß des Magiers angelangt.
 Das Schloß des Magiers war aus Gold und Silber gebaut, mit Perlen und Edelsteinen geschmückt.
Es ragte über Wolken und Regen empor. Man wußte nicht, worauf es ruhte.
Es erschien dem Blick wie aufgetürmte Wolken.
Was den Sinnen sich bot, war alles anders als die Dinge der Menschenwelt.
Dem König war es, als sei er leibhaftig inmitten der purpurnen Tiefen der Ätherstadt,
 der Sphärenharmonien des Himmels, wo der große Gott wohnt.
Der König blickte nach unten, da sah er seine Schlösser und Lusthäuser wie Erdhügel und Strohhaufen.
 Der König weilte darum einige Jahrzehnte hier und dachte nicht mehr an sein Reich.

Da lud der Magier den König abermals ein, mit ihm zu reisen.
An dem Ort, dahin sie kamen, sah man oben nicht Sonne noch Mond, unten nicht Flüsse noch Meere.
Die Lichtgestalten, die sich zeigten, konnte der König geblendeten Auges nicht erkennen;
die Klänge, die herankamen, konnte der König betäubten Ohres nicht vernehmen.
Er war einer Ohnmacht nahe und drohte das Bewußtsein zu verlieren. Da bat er den Magier zurückzukehren.
 Der Magier berückte ihn, da war es dem König, als wenn er ins Leere hinabfiel.

Als er zu sich kam, saß er am selben Platze wie zuvor. Die aufwartenden Diener waren dieselben wie zuvor.
 Er blickte vor sich, da war der Becher noch nicht leer und die Speisen noch nicht kalt.
Der König fragte, was gewesen, da antworteten die Leute seiner Umgebung:
„Der König saß eine Weile schweigend da.“
Da verlor der König sich selbst und kam erst nach drei Monaten wieder zu sich.
Dann fragte er den Magier.

Der Magier sprach: „Ich wandelte im Geiste mit dir, o König, was braucht sich da die Gestalt zu bewegen?
 Wo wir damals geweilt, das war nicht weniger wirklich als des Königs Schloß;
wohin wir gereist, das war nicht weniger wirklich als des Königs Garten.
Du, o König, bist gewöhnt an die dauernden Zustände und beargwöhnst daher solche plötzlich
 in nichts sich auflösende Erscheinungen. Aber die höchste Stufe der Verwandlungskraft
kann in einem Augenblick das (was in unserem Geist als) Vorbild (vorhanden ist,) zur Wirklichkeit machen.“

Der König war's zufrieden. Er kümmerte sich nicht mehr um die Reichsgeschäfte
 und hatte keine Lust mehr zu seinen Dienern und Weibern, sondern entschloß sich, in die Ferne zu reisen.
 Er ließ die acht berühmten Rosse an zwei Wagen spannen und fuhr mit wenigen Getreuen tausend Meilen weit,
 bis er in das Land der großen Jäger kam.
Die großen Jäger brachten dem König das Blut der Schneegans als Trank dar
und wuschen seine Füße mit der Milch von Pferden und Rindern. Ebenso den Leuten des zweiten Wagens.
 Als sie getrunken, fuhren sie weiter und übernachteten am Abhang des Kun Lun, im Süden des roten Wassers.
 Am andern Tage erstiegen sie den Gipfel des Kun Lun, um das Schloß des Herrn der gelben Erde zu sehen,
 und erbauten ihm einen Altar, um es der Nachwelt zu überliefern.

Dann weilte er zu Gast bei der Königin-Mutter des Westens, die ihn auf dem Jaspissee bewirtete.
Die Königin-Mutter des Westens sang dem König ein Lied vor, und der König stimmte ein.
Es war ein sehr rührendes Lied. Dann sah er auch, wo die Sonne einkehrt,
die täglich zehntausend Meilen weit läuft. Da seufzte der König und sprach:
„Wehe, Wir mehren nicht unsere Tugend und pflegen der Freude.
Die Nachwelt wird Uns das als Fehler anrechnen.“

Der König Mu war fast wie die seligen Götter! Es war ihm vergönnt,
die zugemessenen Freuden seines Lebens bis auf die Neige zu kosten, und er verschied nach hundert Jahren.
 Die Welt aber hielt dafür, er sei zur Unsterblichkeit aufgestiegen.



Liä Dsi - Das wahre Buch vom quellenden Urgrund

Liä Dsi
Das Wahre Buch vom Quellenden Urgrund

*
 

Lan Ts'ai Ho mit dem Korb, einer der 8 Unsterblichen, Symbolfiguren der Daoistischen Lehrsysteme
Die Dame Ho Hsien Gu - eine der 8 Unsterblichen.
Tao-Unsterblicher Chang Kuo Lao auf dem Esel  mit der Bambustrommel.
Tsau Kuo Chiu mit Kastagnetten, die 8 Unsterblichen der Daoistischen Sagenwelt
Einer der 8 Unsterblichen der Tao-Literatur Chung-Li_Ch'üan mit dem magischen Fächer
Der Urahn Lue Dong Bing mit dem magischen Schwert. Die 8 Unsterblichen der daoistischen Mythologie
Han Hsiang Tzu mit der Flöte. Die 8 Unsterblichen des Tao
Li Tiae Guai mit Kürbis


oben:
die 8 Unsterblichen der daoistischen Märchen- und Sagenwelt
 


“Michuan Taijiquan”
das Tai-Chi der Wudang-Berge im Tao-Chi Duisburg
Aufnahmen zu den Partnerübungen
 

Tai Chi Ch'uan . Bilder aus der 64ger Form der Wudang-Schule
Das Tor zur Übung [08] unsere Kursangebote


  
Tao-Chi Webseiten:           
   *
Sight-Seeing                
     [die Übersicht]              

   Unsere Haupt-Seiten mit aus-
   gesuchtem Bild- und Textmaterial
   im Überblick:   


   *  
Kung-Fu                    
       > [
01] . [02] . [03] . [04]
       > [
05 (Tierstile im Kung-Fu)]
       >
Kung-Fu für Kids   . Text

       >
Hsing-I . [Xingyiquan] . [04]
       [
05] . [06] . [07]
      >
unsere Texte

   *  
Tai-Chi Ch’uan            
       >
Innere Kampfkunst        
       >
Tai-Chi Ch’uan Texte    
       >
Bilder aus 20 Jahren    
       >
Tai-Chi des Shaolin    
       >
Michuan Taijiquan      

     .
Pa-Kua Ch’ang (Baguazhang)
         [
02] .  [03] . [04] . [07]
       >
unsere Texte .      

   *  
Qigong                    
       >
Energiearbeit            
       >
Elementarübungen        
       >
für jeden Tag            
       >
das “Spiel der fünf Tiere”
       >
Tao-Chi-Kung für
        
Frühling . Sommer . Herbst .
         und
Winter . die Tabelle  

   *  
Ch’an / Zen                
        
das Sitzen üben
       >
unser Text
              
       >
Meditation und          
        
Schwertkampfkunst . [02
         [
03] . [04] . [05] . [06
       >
unsere Texte        

   *  
Tao, Meditation & Übung    
       >
die Texte                

   *
monatsaktuellen Seiten  

   * das Dojo                     
     .
der Ort der Wegübung      
     .
die Leute vom Tao-Chi      
     .
Photos aus dem Dojo        
      
   * Kurspläne des Unterrichtes:  
     .
Tao-Chi Mülheim            
     .
Tao-Chi Duisburg          

                 :

 


.

Qigong, auch Chi-Kung, Dao-Yin oder Nei-Kung genannt.
Heilgymnastische Übungen aus dem alten China

Energiearbeit und Lebenspflege, Atemschule und Meditation

.

Kultivierungsübungen zur Pflege von Mitte, Gleichgewicht und Harmonie.
Wege der Entwicklung innerer Kraft.

-
Kursangebote im Tao-Chi -

unsere Seiten werden fortlaufend auf eine neuen Stand gebracht / aktualisiert

schau’n Sie gerne nochmal hier herein

unsere

-
monatsaktuellen Seiten -

werden zeitnah freigeschaltet

Kalligraphie xun - ein Zeichen für Zeit

Kalligraphie
xun
- ein Zeichen für Zeit -

.

hier zu
-
sight-seeing -
die Tao-Chi Webseitenübersicht


*
Danke für Ihr Interesse *


*

Tao-Chi Kung  - die Atemschule
Tao-Chi Kung  Atem- und Bewegungs-Übungen im Einklang mit den Jahreszeiten, nach den Methoden der Kalender-Schule [links] und der Fünf-Elemente-Schule [rechts]


Tao-Chi Kung
Atem- und Bewegungs-Übungen im Einklang mit den Jahreszeiten,
die
Atemschulung [links] und Übungen für jeden Tag [rechts]
 


Das Tor zur Übung [08] unsere aktuellen Kursangebote

Kalligraphie Mi - geheim, verborgen   Kalligraphie zhong - sammeln, konzentrieren   Kalligraphie Xing, Balance, Gleichgewicht   Kalligraphie Shou - Pflegen, Schützen, Bewahren ...

Mi”        .       “ Zhong”        .       “Xing”        .       “Shou
Kalligraphien
Geheim . Sammlung . Gleichgewicht . Bewahren

*

Kung-Fu im Tao-Chi, das 5-Elemente-Boxen
 Kalligraphie Hsing,

 
Kalligraphie
Hsing”
 

 Kalligraphie Yi

 
Kalligraphie
I”
 


Neue Kung-Fu Kurse im Tao-Chi Duisburg
- das Fünf-Elemente-Boxen -
Hsing-I [Xingyiquan]
auf dem Photo :
Heike A. Goppelt-Kuhl, die Inhaberin des Tao-Chi Duisburg
unterrichtet im Tao-Chi Duisburg die Jugendlichen im Hsing-I

-
zum aktuellen Kursplan -
 

.
Tao-Chi, seit 1988 die Schule für
 .
Kung-Fu . Tai-Chi . Qigong . Meditation . Schwertkampfkunst . Tao . Kurse . Seminare . Workshops .
in Duisburg Neudorf
 

Kalligraphie Shen - der Geist


Kalligraphie “Shen
-
der Geist -
 

 Kalligraphie Tao - der Weg


Kalligraphie “Tao
-
der Weg -
 

 Kalligraphie Yi

 
Kalligraphie
Ch’uan”
 

 Kalligraphie Chi - die Energie


Kalligraphie “Chi
-
die Energie -
 


Kalligraphie Lian
-
Üben -
 

Kalligraphie Lian, die Übung


Kalligraphie “xue
-
Lernen -
 


Kalligraphie “shi
-
Wissen -
 

 

Tao-Chi-Logo, 1988 entworfen von Klaus D. Schiemann.  Sightseeing, eine Wegseitenübersicht des Tao-Chi
 
Willkommen auf unseren Web-Seiten
 
- Literatur-Archive des Tao-Chi -
 
- Tao und Zen, Bücher zu den Basics und zur Geschichte -
 
 



Eine Auswahl an Büchern zum Einstieg in die Grundlagen der
Östlichen Weisheits-Lehren des
 
Tao und Zen
 
- Danke für Ihre Interesse -
 


Tao-Chi, seit 1988 die Schule für
 .
Kung-Fu . Tai-Chi . Qigong . Meditation . Schwertkampfkunst . Tao . Zen .
-
Kurse . Seminare . Workshops -
in Duisburg Neudorf
-
Professioneller Unterricht im Traditionell eingerichteten Übungsraum -



“Chung Li Ch’üan”

einer der 8 Unsterblichen der Chinesischen Sagenwelt


Kalligraphie Lian
-
Üben -
 

Kalligraphie Lian, die Übung


Kalligraphie “xue
-
Lernen -
 


Kalligraphie “shi
-
Wissen -